Neuigkeiten

28.10.2012 20:13

Vortrag mit Lichtbildern...

...über ein Hausbauprojekt zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Romafamilien in Cluj (Rumänien)

Freitag, 9.November 2012 - 19.00 Uhr  im

Pfarrsaal Bad Hall (Margarethenkapelle)


Vortragender und Projektleiter: Wolf-Dieter Pichler

Im Anschluss an den Vortrag werden bei einem kleinen Imbiss gerne offene Fragen beantwortet.

Eintritt frei

 

Weiterlesen

—————

01.09.2012 10:14

Mein kleiner medizinischer Beitrag in Rumänien

ein Bericht von Frau Dr. Christine Schweiger 

Als Dieter mir von dem Projekt in Rumänien erzählt hat und wie viel dort mit Hilfe der österreichischen Unterstützung passiert, habe ich spontan angeboten auch einmal als Ärztin mitzufahren.

Dankenswerterweise hat mir das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Linz, wo ich arbeite, Unterstützung zugesagt und ich konnte mit vielen Medikamenten und Verbandsmaterial im Gepäck nach Rumänien starten.

Ich erhielt eine „Ordination“ ganz für mich alleine und hatte sogar zwei Assistenten. Regina war schnell angelernt als Triggerpunktmasseurin, was sich allseits großer Beliebtheit erfreute und Dumitru war für mich als Dolmetscher sehr wichtig, da es sonst für mich nicht möglich gewesen wäre, etwas Hilfe zu leisten.

Ich wurde mit sehr vielen zum Teil auch komplexen Fragestellungen konfrontiert. Leider war es oft nicht möglich eine suffiziente Hilfe zu leisten, da für eine Diagnostik oder eine Dauertherapie zum Beispiel von Asthma kein Geld vorhanden war. Ich musste also von der Medizin, die in Österreich selbstverständlich ist, etwas abrücken und mich um die akuten Probleme kümmern. Ich denke jedoch dass auch dadurch eine wichtige Unterstützung für die Menschen erfolgte. Auch in der Vorsorgemedizin versuchte ich es den Menschen dort vermitteln wie wichtig Hygiene vor allem auch für die Kinder ist.

Die drei Tage vergingen wie im Flug und ich habe es sehr gerne gemacht. Es kam von den Menschen sehr viel Dank zurück. Es wäre jedoch noch sehr viel zu tun, aber das werde ich bei meinem nächsten Aufenthalt in Angriff nehmen.

 

Weiterlesen

—————

11.08.2012 00:00

Verladung der nächsten zwei LKW nach Rumänien

Am 27. Juli trafen sich bei 32 Grad und schwülem Wetter viele Helfer umzwei komplette LKW mit den vorgefertigten Rahmen und dem Holz für den Bau von 4 Häusern zu
beladen. Es war eine schweißtreibende Arbeit.

Nicht nur das gesamte Holz für drei Häuser, sondern auch 67 Rollen Dämmmaterial (gespendet von der Fa. ISOVER/Stockerau) wurden auf die Lastwagen verladen. Auch Türen und Fenster mussten noch einen Platz finden. Leerräume wurden mit Schachteln und Säcken, die Kleidung, Bettwäsche etc. enthielten, aufgefüllt.

Auch die gespendeten Möbel konnten noch mitgegeben werden.
Obwohl sich alle bemühten, jeden noch so kleinen Platz auf den LKWs auszunützen, gelang es nicht, das Lager bei der Fa. Krennhuber zu leeren. So wird es  voraussichtlich im Herbst 2012 zu einem weiteren Transport kommen.

Am späten Nachmittag war das Beladen beendet und alle stellten sich noch auf einen Imbiss zusammen. Bei dieser Gelegenheit wurden die letzten Besprechungen für die Fahrt nach Luncani Anfang August 2012 und den dortigen Aufenthalt und den Aufbau der insgesamt vier Häuser geführt.

Es war zu spüren, dass sich Wolf-Dieter Pichler und sein Team, bereits sehr auf den Einsatz freuen.

 

Fotos und ein Bericht über den Hilfseinsatz im August 2012 folgen in Kürze hier auf der Homepage!

Weiterlesen

—————

26.04.2012 23:22

Die Ereignisse überschlagen sich

Nach einem Bericht in den Zeitschriften "Holzkurier" und "Holzdesign" rollte eine wahre Spendenwelle auf uns zu.

Ein ganz großes Dankeschön geht an dieser Stelle an die Firma Sutterlüty Holzwerk (www.s-holz.com) aus Egg in Vorarlberg, welche einen ganzen Sattelschlepper Schnittholz gratis zu uns geschickt hat. Außerdem haben wir von den Tischlereien Thaller (Hofkirchen/OÖ) und Schipflinger (Kirchberg/Tirol) neue Innentüren samt Zargen und Schrauben gespendet bekommen. Weiters bekommen wir von der Firma J.F.Furnier SRL (einer rumänischen Tochterfirma des österreichischen Unternehmens J.u.A. Frischeis) benötigtes Holz direkt in Rumänien angeliefert.

Von der Firma Greiner Housing Solutions aus Nußbach (OÖ) erhielten wir die Zusage für ein Kunststoff-Beton-Haus, welches in sehr kurzer Zeit errichtet werden kann.

 

Zwischendurch wurde im März ein weitere LKW in Bad Hall verladen (siehe Fotos/Transport März 2012). Rund ein Drittel des Sattelschleppers konnten wir mit gespendeten Betten des Klinikum Bad Hall füllen. Danach ging es weiter in unser Zwischenlager, wo wir gesammelte Möbel, Kleidung und Waschbecken verladen haben. In das letzte Drittel des Lastwagens haben wir Sessel, Tische, Tafeln und Computer verladen, die wir dank der Stadtgemeinde Bad Hall von der Volksschule abholen durften.

Bereits jetzt haben wir wieder viele Schachteln mit gespendeter Bekleidung und Möbel für unseren nächsten Transport beisammen. Leider können wir aber uns altes Lager, welches uns vom Modehaus Kutsam kostenlos zur Verfügung stand, nicht mehr nutzen. Sollten Sie eine Lagerhalle haben oder jemanden kennen wo wir gratis unsere Spenden im Raum Bad Hall zwischenlagern können, melden Sie sich bitte bei uns.
Weiters sind wir noch auf der Suche nach freiwilligen Helfern, welche mit uns im August nach Rumänien fahren um die Häuser zu errichten.

Weiterlesen

—————

07.02.2012 21:00

Solarkollektoren und neues Hauswasserwerk

Um die neue Siedlung mit frischem Trinkwasser versorgen zu können, ist es unumgänglich ein Wasserleitungsnetz zu installieren. Den Hauptteil dazu, nämlich ein neues Hauswasserwerk, wurde dankenswerterweise von der Firma WILO Pumpen Österreich GmbH (www.wilo.at) zur Verfügung gestellt.

Damit beim Jugendeheim von Gerhard das Wasser umweltschonend und vor allem (beinahe) ohne Strom erwärmt werden kann, diskutierten wir über die Installation einer thermischen Solaranlage. Diese stellt uns die Firma NEUMA-Solar GmbH (www.neuma-solar.at) aus Kremsmünster kostenlos zur Verfügung.

 

HERZLICHEN DANK für die großzügigen Spenden!

Weiterlesen

—————

22.01.2012 00:00

Herzlichen Dank!

Herzlichen Dank für das positive Feedback zu unserer Homepage.

Um noch schneller auf unsere Presseberichte zugreifen zu können, gibt es ab sofort eine Hauptkategorie auf der Homepage.
Weiters sind Fotos von unseren Helfern hinzugekommen!

Weiterlesen

—————

09.01.2012 00:00

Inhalt der Homepage erweitert

seit heute sind unsere Sponsoren und die Presseberichte über unsere Aktion auf der Homepage verfügbar (Unser Team / Presse)

Presse

Sponsoren

Weiterlesen

—————

08.01.2012 14:03

Mit eigenen Händen ...

Mit eigenen Händen …

 

… wurde das erste von 50 Holzhäusern in Luncani (Rumänien) vom Steyrer Dieter Pichler und seinen engagierten Helfern gebaut.

Das Material wurde dankenswerter Weise vom LKW bis ans Ende der befahrbaren Straße gebracht. Die verbleibende Strecke von fast einem Kilometer mussten jedoch zu Fuß überwunden werden. Das bedeutet, dass jedes einzelne Teil des Hauses per Hand zur Baustelle getragen wurde.

Ausgehend vom Fundament, das Dieter Pichler bereits im Juni erfolgreich abgenommen hat, wurden die vier Seitenteile und der Dachstuhl bereits am ersten Tag aufgebaut. Danach folgten noch die Abdichtung des Daches und das Eindecken mit Welleternit sowie die Montage der Fenster und der Außenvertäfelung. Unterbrochen wurden die Arbeiten bei hochsommerlichen 30 Grad ausschließlich durch das regelmäßige Versagen der Strom-Generatoren für die Sägen und Bohrmaschinen.

Am letzten Tag war die komplette Außenhülle fertig und sogar schon gestrichen. Somit stand das 25 m² große Holzhaus, welches schon in Österreich vormontiert wurde, innerhalb von drei Tagen an seinem richtigen Platz. Unter großer Mithilfe der Roma vor Ort konnte so ein sehr hochgestecktes Ziel erreicht werden.

Als Belohnung gab es ein großes Grillfest für alle, bei dem sich vor allem die Kinder wieder einmal richtig die Bäuche voll schlagen konnten.

 

Der Innenausbau wird unter der Leitung von Gerhard Spitzer durch die Rumänen selbst organisiert. Das noch fehlende Material wird Ende August mit einem zweiten LKW nach Rumänien gebracht.

Das Haus gibt es nicht geschenkt, denn es geht um Hilfe zur Selbsthilfe. Gerhard Spitzer fordert die Familien auf, ihre eigene Zukunft in die Hand zu nehmen. Nur wer guten Willen, Fleiß und Lernbereitschaft zeigt bekommt nach 3 Jahren die Eigentumsrechte an dem Haus übertragen. Mit der Aussicht auf ein eigenes Haus, will Gerhard Spitzer die Eltern auch dazu bringen, die Kinder regelmäßig in die Schule zu schicken.

Der erste Hausbesitzer hat sich aufgrund seiner tatkräftigen Unterstützung, auch schon im Vorfeld, herausgestellt. Seine bald achtköpfige Familie wird schon Ende des Sommers das neue Haus beziehen dürfen. Aufgrund eines durchdachten Punktesystems, wurde dafür gesorgt, dass die Besitzer des ersten Hauses auch beim Aufbau der nächsten Häuser mithelfen werden. Diese Eigenheime werden die Roma ohne Mithilfe der Österreicher aufbauen – lediglich die Bauteile werden weiterhin von hier kommen müssen.

Weiterlesen

—————

08.01.2012 09:46

neue Website in Betrieb genommen

Aufgrund des immer größer werdenden Interessentenkreises haben wir uns dazu entschlossen eine neue Hompage zu erstellen.

Hier finden Sie alle intressanten Informationen über unser Rumänien-Projekt. Außerdem werden Sie hier immer die neuesten Infos über unsere Hilfstransporte finden.

 

Weiterlesen

—————

02.02.2011 14:55

"mit alten Sachen Freude machen" geht in die nächste Runde

Seit Anfang der 90er Jahre engagiert sich der Steyrer Wolf-Dieter Pichler für Armen und Waisenkinder in Rumänien.
2010 startete er gemeinsam mit Johannes Kutsam die äußerst erfolgreiche Aktion "Mit alten Sachen Freude machen". Mittlerweile wurden schon zwei komplette LKW-Ladungen mit Sachspenden nach Rumänien gebracht.
Nun plant Pichler mit Ehrenamtlichen aus der Region Bad Hall-Kremsmünster-Steyr den Bau eines Dorfs mit 50 Holzhäusern in Luncani - Hilfe zur Selbsthilfe für die "Müllmenschen".
Das erste Haus wird Anfang August binnen drei Tagen aufgestellt. Es ist bereits an eine junge Mutter von drei Kindern vergeben, welche ein schweres Schicksal hinter sich hat.
"Das Haus wird in Österreich vorgefertigt, zerlegt und dann in Rumänien aufgebaut." erzählt Dieter Pichler. "Auch die Einrichtung haben wir bereits aus Spenden erhalten, nur die Dachziegel fehlen uns noch." Das nötige Kantholz hat das Stift Kremsmünster gespendet, den Transport das Unternehmen Eder-ATG aus Neuzeug. Weitere Spenden kamen von der Firma Mondi in Grünburg und RIKA Ofentechnik in Micheldorf. Die Schüler der VS Dietach spendeten den Erlös ihrer Musicalaufführung.
Koordinator des Hausbau-Projektes in Rumänien ist der gebürtige Wiener Gerhard Spitzer, der seit vielen Jahren als Sozialbetreuer in einem Waisenheim in Rumänien lebt. Begleitet wird der Hausbau vom ORF für eine zweiteilige "Am Schauplatz" Reportage, welche im September ausgestrahlt wird.

Weiterlesen

—————

Alle Artikel

—————


Neuigkeiten

14.01.2018 19:14

Hausbau-Projekt CALAN Rumänien 2018

Um unser Hausbau-Projekt verwirklichen zu können, brauchen wir wieder Ihre Unterstützung zum Ankauf folgender Materialien:   Unser Spendenkonto bei der Volksbank Bad Hall, Kennwort Rumänienhilfe BIC:   ...

Weiterlesen

—————

12.01.2018 19:58

Rumänienreise vom 2.-5. Jänner 2018

Von 2.-5 Jänner 2018 machten wir (Wolf-Dieter, Oliver und Karl) unsere erste Rumänienreise in diesem Jahr. Wir brachten wieder jede Menge Weihnachtspakete für die Kinder und Lebensmitelpakete für die Eltern mit. Angelika (von der Organisation Renaitere in Orastie) half uns wieder bei der Verteilung...

Weiterlesen

—————

19.11.2017 14:33

!!! ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG !!! Abgabetermine im DEZEMBER

14.12.2017  Lagerhaus Grünburg                     Bad Hall, GH Heinz                     Steyr, Am Dachsberg 18 (bei Elfi und Wolf-Dieter)              ...

Weiterlesen

—————

29.10.2017 12:09

Achtung nicht vergessen - Weihnachtsfeier

-- Am 22.12.2017 ist unsere letzte Sitzung (Gasthaus Heinz) für heuer, und anschließend gibt's eine kleine Weihnachtsfeier --

Weiterlesen

—————

29.10.2017 10:40

Abgabetermin für Kleider- und Lebensmittelspenden

Lieber Freunde und Unterstützer von Altesachen-Freudemachen!   Auch heuer würden wir wieder dringend Lebensmittel, Kinderpakete, Kinderbekleidung, Schuhe, Kinderwagen und gebrauchte Ski(ausrüstungen) für unsere Rumäniensreise (wir starten voraussichtlich am 2.Jänner 2018)...

Weiterlesen

—————

16.09.2017 09:35

Ein neues Dach .... für die Armenküche in Calan

Vom 11-14.Sept. 2017 in Calan (Ortsteil Orasu Nou) wo wir das Missionswerk "Leben in Jesus Christus" der Fam. Wengler bei der Reparatur des Daches der Armenküchen tatkräftig unterstützen. Als Teil eines internationalen Teams waren Oliver und Dieter mit dabei um das "kleine" Problem zu erledigen....

Weiterlesen

—————

17.06.2017 18:30

Sitzung des Vereins Altesachen-Freudemachen

Sitzung des Vereins Altesachen-Freudemachen   Wann:           17.6.2017, 18.30 Uhr Wo:               Gasthaus Heinz, Bad Hall Themen: 1.    Bericht durch den...

Weiterlesen

—————

04.06.2017 19:59

Email zum Bericht in der Steyr Rundschau (Woche 23)

Mit Ihren Spenden konnte einer jungen Frau geholfen werden!

Weiterlesen

—————

04.06.2017 19:19

NEU: Ab sofort verfügen wir über einen mobilen HP-Drucker

Liebe Mitglieder, ab sofort haben wir einen mobilen Drucker, mit dem wir nun direkt vom Handy aus ausdrucken können. Kostenlos für unseren Verein zur Verfügung gestellt von HP Wien! Herzlichen Dank dafür!

Weiterlesen

—————

28.05.2017 20:12

Hilfsaktion

Verein Altesachen-Freudemachen Obmann: Wolf-Dieter Pichler Im Rahmen unserer Hilfsprojekte in Rumänien besuchten wir im März 2017 eines unserer Projekte Nahe Deva. Die Leiterin dieses Projektes Angelika , betreut mit einigen Helfern u.a. eine Suppenküche , zwei betreute Kinder-Auffangstationen, wo...

Weiterlesen

—————


Diese Rubrik enthält keine Artikel.


Kontakt

Wolf-Dieter Pichler

0664/2409471